Die Zweitklässler entdecken das Friedenslicht

Dezember 2021

Pastor Ratje und die Pfadfinder, Lisa, Charlotte, Saskia und Jan- Steffen hatten in diesem Jahr eine besondere Idee für die Zweitklässler der Grundschule an den Salzwiesen. 

Alle Kinder durften für eine Schulstunde die Schönberger Kirche besuchen. Zuerst spielten die Kinder gemeinsam mit Pastor Ratje die Weihnachtsgeschichte. Danach erzählten die Pfadfinder, wie das Friedenslicht nach Schönberg gekommen ist.

Entzündet wurde es in einem Funkhaus in Bethlehem. Dann flog es in einer Speziallaterne mit dem Flugzeug nach Wien. Dort trafen sich viele Pfadfinder, auch die Schönberger. Von Wien aus kam das Licht mit dem Zug nach Kiel und schließlich mit dem Auto nach Schönberg. Dort steht es jetzt in der Kirche.

Alle Kinder durften heute ihr eigenes Licht anzünden und es auf den Altar stellen. Das sieht schön aus.

Pastor Ratje wünschte allen Kindern Frieden und eine besinnliche Unterrichtsstunde in der Kirche ging zu Ende.

Was macht der Igel im Winter?

Dezember 2021

Mag der Igel Popcorn? Wie übersteht er den Winter? Wieviele Stacheln hat er und was können wir tun, um ihm gut durch die kalte Jahreszeit zu helfen?

Dieser und ähnlicher Fragen stellen sich im Herbst und Winter viele Klassen der Grundschule. Am Beispiel des niedlichen Igels lernen sie das Verhalten der heimischen Wildtiere kennen und setzen sich im fächerübergreifenden Unterricht mit unterschiedlichen Schwerpunkten auseinander. Die „Füchse“ haben im Kunstunterricht ihren Igeln eine weihnachtliche Bleibe im Klassenraum hergerichtet. Hier lässt es sich auch gut überwintern.

Kleines Theater – Große Wirkung

Dezember 2021

Das Figurentheater Wolkenschieber verwandelte die Bühne der Aula der GSP am Donnerstag, den 2. Dezember 2021, kurzerhand in ein Plätzchen am Meer.

Ein liebevoll gestaltetes Bühnenbild mit einem Leuchtturm auf einer kleinen Insel empfing die gespannten Erst- und Zweitklässler. Für jede Jahrgangsstufe fand eine äußerst gelungene Aufführung des Figurentheaterstückes „Es kam aus Übersee“ statt. Dieses erzählte mit Tischfiguren und selbstkomponierter Musik von der langsamen Annäherung zweier sehr verschiedener Lebewesen und davon, wie aus Fremdsein langsam Freundschaft entsteht. Vom ersten Moment an zog der Puppenspieler Marc Lowitz gekonnt sein Publikum mit hinreißenden Gags in seinen Bann. Die Kinder gingen begeistert mit, lachten, klatschten und verfolgten staunend dieses besondere Theatererlebnis.

Mit großem darstellerischen Können hauchte der Puppenspieler seinen Figuren Leben ein und produzierte dazu unglaublich lautmalerische Geräusche, z. B. bei Sturm. In so einen Sturm geriet die Lachmöwe Lolita, die in einer Nebenrolle von Anfang an die Lacher auf ihrer Seite hatte. Die Hauptpersonen waren jedoch der Leuchtturmwärter Mathiessen und das fremde Wesen aus der angeschwemmten Holzkiste, die sich in ihrer Einzigartigkeit sofort in die Herzen des Publikums spielten. In einer herrlichen Fantasiesprache versuchte sich der „Hüpfer“ mitzuteilen. Und siehe da, die Sprachbarriere wurde überwunden und aus Fremden wurden dicke Freunde. Zu dieser unterhaltsamen Leuchtturmgeschichte fallen einem viele Wörter ein: kindgerecht, maritim, fröhlich, aktionsreich, originell, musikalisch, wortwitzig und einfach umwerfend.

 

Schuladventskalender

Dezember 2021

In diesem Jahr gibt es wieder einen Schuladventskalender. Nachdem im letzten Jahr ein Schuhkarton ausgestaltet wurde, war in diesem Jahr die Aufgabe, ein Bild zu malen. Dieses wird unter einem Deckblatt versteckt. Jeden Tag wird ein Bild aufgedeckt. Wir sind gespannt, was sich die Kinder diesmal ausgedacht haben.

Die Lamas sind los!

Dezember 2021

In der Bienenklasse tummeln sich nicht nur fleißige Insekten, sondern auch freundliche Fellnasen aus den Anden!

Mit Feuereifer haben wir gewebt, gestickt und geknüpft. Das Ergebnis sind viele individuelle Lamas mit Charakter.

Adventsbasteln in der Grundschule an den Salzwiesen

November 2021

 Während die Welt über 2G oder 3G diskutiert, galten bei uns in Schönberg ganz andere G´s:

Am Freitag,dem 26.11.2021, wurde in der Grundschule an den Salzwiesen nicht viel gerechnet, geschrieben und gelesen, sondern gemalt, gefaltet, geklebt, … , kurz, vieles für Advent und Weihnachtszeit kreativ gestaltet!

Flure und Klassenräume erstrahlten im Glanz der Lichterketten. Stolz präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre individuellen Bastelarbeiten, die uns in den nächsten Wochen nun alle auf das schönste Fest des Jahres einstimmen. Zwei wunderschöne Weihnachtsbäume im Eingangsbereich und der Aula wurden von den Kindern der verschiedenen Klassenstufen eifrig geschmückt. Dabei schallte „poppige“ Weihnachtsmusik aus manchen Räumen und sorgte für fröhliche Stimmung. Und in der Frühstückspause mit selbstgebackenen Keksen von zu Hause konnte mit Abstand auch die Maske gelüftet werden.

In dieser erneut anstrengenden und besorgniserregenden Zeit der Pandemie zeigte sich, wie wichtig so ein besonderer Schulvormittag für alle Kinder ( und auch uns Lehrer) ist, denn Kreativität und Vorfreude sind gute Wegbegleiter und geben ein Gefühl von Leichtigkeit und „Normalität“.

Weihnachtsmärchen im Opernhaus

November 2021

Nun war es wieder einmal so weit: alle Kinder der Klassen 3 und 4 fuhren gemeinsam zur Generalprobe des Weihnachtsmärchens ins Opernhaus nach Kiel.

Dort verzauberte uns „Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin“, eine Märchenbearbeitung von Roland Schimmelpfennig nach Hans Christian Andersen.

Nach dem Start hinter einer Papierkulisse ging es richtig los: die beiden Hauptfiguren mussten zahlreiche Abenteuer überstehen, sich mutig einem boshaften Kobold, einer wilden Bootsfahrt, einer grollenden Gewitterwolke, einer boshaften Ratte, einer diebischen Elster und einem gemeinen Zwillingspaar widersetzen, bis das Märchen um den Zinnsoldaten und die Papiertänzerin schließlich ein glückliches Ende fand.

Anleuchten in Schönberg

November 2021

Ab jetzt leuchtet es wieder adventlich in Schönbergs Straßen und für den feierlichen Rahmen waren auch Kinder unserer 4. Klassen verantwortlich!

In diesem Jahr gestalteten die Kinder der Theater-AG mit herbstlichen Gedichten und Klassikern der Adventspoesie den Event, welcher in diesem Jahr zum 24. Mal stattfand.
Zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer, darunter auch unser Schönberger Bürgermeister P. Kokocinski, lauschten u.a. der Ballade des „Herrn von Ribbeck“ von Theodor Fontane oder „Der Weihnachtsmaus“ von James Krüss.

Für die meisten Kinder war es die erste Erfahrung, auf einer Bühne mit Mikrofon, öffentlich das Gelernte vorzutragen und trotz des Lampenfiebers haben alle Kinder den Auftritt prima gemeistert!

Die Pinguinklasse besucht die Sternwarte

November 2021

Diese Woche besuchte die Pinguinklasse einen besonderen Lernort innerhalb des Schulgeländes: die Sternwarte der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP).

In einer Sternwarte kann der Sternenhimmel mit einigen seiner Himmelskörper, Planeten sowie der Milchstraße beobachtet und erforscht werden. Der stellvertretende Schulleiter der GSP, Herr Müller, begeisterte die Kinder für das Thema, indem er ihnen nicht nur Wissenswertes erzählte, sondern eine eindrucksvolle Präsentation über das riesige Feld der Astronomie hielt.

Dazu nutze er hochauflösende Aufnahmen der Milchstraße, des Mondes und sogar einzelner Planeten. Außerdem stellte er hilfreiche Apps vor, die für das Beobachten und Analysieren von Sternbildern nützlich sind. Die Schülerinnen und Schüler erlebten ein besonderes Spektakel, als sich die große, halbkugelförmige Kuppel über ihren Köpfen schloss und sich neu ausrichtete. Zwar erlaubte das bewölkte Wetter nicht, dass das Teleskop genutzt werden konnte, dafür konnten die Kinder aber originale Aufnahmen bestaunen, die durch die Schülerinnen und Schüler der GSP angefertigt wurden.

Dieser spannende Einblick hat sicherlich dazu geführt, dass einige Pinguine als zukünftige Astronomie-AG-Mitglieder gewonnen werden konnten. Vielen Dank an Herrn Müller, der uns dieses schöne Erlebnis ermöglicht hat.